© VOICE4AFRICA

Die Initiative Voice4Africa startet auf ihren Social Media Kanälen mit der Kampagne MEHR GEHT NICHT am 02. Juli.
Die Kampagne besteht aus 6 Posts mit verschiedenen Slogans, um der „Social Media Community“ zu zeigen, warum ein Urlaub in Afrika besonders jetzt reizvoll und sicher ist.
Hier die Slogans aller Kampagnen:

• „Mehr Abstand geht nicht.“
• „Mehr Abenteuer geht nicht.“
• „Mehr Erlebnis geht nicht.“
• „Mehr Exklusivität geht nicht.“
• „Mehr Natur geht nicht.“
• „Mehr Wildnis geht nicht.“

Voice4Africa ist auf Facebook, Instagram und LinkedIn präsent. Die Social Media Kampagne wird auf den B2C Kanälen Facebook, Instagram und LinkedIn laufen:

www.instagram.com/voice4africa
www.facebook.com/VOICE4AFRICA
www.linkedin.com/company/voice4africa

***

Über Voice4Africa
VOICE4AFRICA wurde von KPRN network (www.kprn.de), einer PR-Agentur mit speziellem Fokus auf Tourismus und insbesondere Afrika, ins Leben gerufen. Die Task Force macht gemeinsam mit Afrika-Reiseveranstaltern auf die schweren Folgen des Reisestillstands für den Afrika-Tourismus, die Menschen in den einzelnen Staaten sowie den Arten- und Naturschutz afrikanischer Länder aufmerksam. Alle Partner von VOICE4AFRICA zeichnen sich vor allem durch ihre langjährige Afrika-Expertise und Leidenschaft für den schwarzen Kontinent aus. Gemeinsam möchten sie den Tourismus nach Afrika fördern, zu Krisenzeiten, aber auch danach. Sie wollen Afrika eine Stimme geben und Reisenden das Vertrauen wiedergeben, dass ein Urlaub nach und in Afrika sicher und bereichernd ist.
*Quelle: https://africacdc.org/download/outbreak-brief-71-coronavirus-disease-2019-covid-19-pandemic/
*Quelle: www.corona-in-zahlen.de, Johns Hopkins University, Stand: 06.06.2021

Pressekontakt:

Hanna Kleber und Julia Kleber | Geschäftsführung
Hamburger Allee 45,
60486 Frankfurt am Main
Tel: +49 (69) 71 91 36 0
E-Mail: kleber.hanna@kprn.de und kleber.julia@kprn.de

Diese Pressemitteilung teilen:

Weitere Pressemitteilungen